Homes & Holiday AG im ersten Halbjahr 2019 zurück auf Wachstumskurs: Fokussierung auf Kernmarkt Balearen und Kostenreduzierungen führen zu Turnaround

Die Homes & Holiday AG (ISIN: DE000A2GS5M9) ist im ersten Halbjahr 2019 im Kernmarkt Balearen wieder auf den Wachstumskurs zurückgekehrt. Nach vorläufigen Zahlen hat der Spezialist für Ferienimmobilien in Spanien und City Immobilien in Deutschland auf den Balearen in den ersten sechs Monaten des Jahres Immobilien im Gesamtwert von rund 30,5 Millionen Euro vermittelt. Dies sind 33 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Mallorca bleibt beliebt bei Investoren. 2019 liegen die Verkaufszahlen wieder deutlich über dem Vorjahr.

Damit festigt der Franchise-Makler seine Position auf einem der attraktivsten Immobilienmärkte Europas. Im Rahmen der strategischen Neu-Ausrichtung hatte Homes & Holiday Ende 2018 eigene Immobilien-Shops an Franchisenehmer abgegeben. Daher lag der Anstieg des Netto-Umsatzes im Maklergeschäft bei 5 Prozent auf 700.000 Euro.

Nummer zwei auf Mallorca

Deutlich zulegen konnte der Bereich Ferienvermietung. Aufgrund mehrerer Übernahmen ist die Gruppe im vergangenen Jahr mit dem Buchungsportal www.portaholiday.de zur Nummer zwei auf den Balearen aufgestiegen. Dies beginnt sich auszuzahlen: Im ersten Halbjahr 2019 stieg der Umsatz im Bereich Ferienvermietung von 28.000 Euro auf 300.000 Euro an.

Starke Kostenreduzierung im Konzern

Auch auf der Ergebnisseite hat Homes & Holiday im ersten Halbjahr 2019 erste Erfolge erzielen können. Das operative Konzern-Ergebnis (EBITDA) lag bei -1,1 Mio. Euro, nach -2,2 Mio. Euro im Vorjahr. Eine weitere Kostenreduzierung wird im zweiten Halbjahr erwartet. Die entsprechenden Maßnahmen wurden in den vergangenen Monaten umgesetzt.

„Nach einem schwierigen Jahr 2018 sind wir mit unseren aktuellen Franchise-Partnern und neuer Unternehmensstruktur gut aufgestellt, um den Break-even im kommenden Jahr zu erreichen und darüber hinaus nachhaltig profitabel zu wachsen“,

sagt Joachim Semrau, Gründer und CEO der Homes & Holiday AG.

„Der Immobilienmarkt auf den Balearen bietet uns ideale Rahmenbedingungen. Jährlich wechseln Immobilien von über 4 Milliarden Euro den Eigentümer und immer mehr Menschen entdecken den Finca-Urlaub für sich. Nicht nur in den Sommermonaten, sondern von Frühlingsanfang bis Spätherbst.“

Neben einer weiterhin positiven Umsatzentwicklung im Kernmarkt erwartet Homes & Holiday im zweiten Halbjahr 2019 eine Kostenreduzierung und damit Ergebnisverbesserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*